Rhöner Bier für Jeden!

Florian und Marc-André Janz erfinden den Hopfenkoffer

Zwei junge Männer, die die Karton-Verpackung vor sich halten

Marc-André und Florian Jan mit dem Hopfenkoffer
© Markus Büttner

Dass den beiden Alpaka-Boys und Brüdern Florian & Marc-André-Janz ihre Rhöner Heimat mehr als am Herzen liegt, haben sie in den letzten Jahren mehrfach bewiesen. Mit ihrem Projekt Rhönmomente bringen sie mit Alpaka-, Bier- und Anti-Stress-Wanderungen unzähligen Menschen ihr Zuhause in Ginolfs (Lkr. Rhön-Grabfeld) näher.

Auch in der Pandemie waren die beiden HeimatUnternehmer von Rhönmomente sehr aktiv. Mit digitalen Bierverkostungen und Online-Brotzeiten trafen sie – dank ihrer enormen Reichweite in den Sozialen Medien – genau den Nerv der Zeit. Zuschauerinnen und Zuschauer aus ganz Deutschland nahmen an den virtuellen Veranstaltungen teil und kamen so auf den Geschmack von Rhöner Delikatessen – von Bier über Käse bis hin zur Metzger-Wurst und Pralinen.

Aufgrund der vielen Anfragen zu den Produkten, entschieden sich die beiden, den Durst zu löschen und Rhöner Bier in ganz Deutschland salonfähig zu machen. Gemeinsam mit einer großen Wellpappe-Firma in der Kreisstadt Bad Neustadt entwickelten sie in monatelanger Arbeit den Rhöner Hopfenkoffer und konnten so die Verpackung regional herstellen lassen. Die ausgetüftelte Papier-Verpackung ermöglichst es nun, Rhöner Biere platzsparend und sicher zu verschicken.

Im Hopfenkoffer enthalten sind ausschließlich Biere aus der Region – schließlich ist den beiden der HeimatWert, bei allem was sie tun, wichtig. Wie viel Liebe zum Detail die Brüder in ein solches Produkt stecken, zeigt die selbstgezeichnete und ausmalbare Rhöner Landschaft auf der Rückseite.

Durch das Projekt zeigen „Flo“ und „Maggi“ , dass es – gerade durch ein gutes Netzwerk in der Region – möglich ist, auch komplizierte Prozesse und komplexe Herausforderungen in Produktion und Logistik, einfach und schnell in der Heimat zu lösen.

01.12.2021

Regierungsbezirk: Unterfranken