Projektansicht
  • Solarfeld Oberndorf

    die umweltfreundlichste Solaranlage Bayerns

Mit dem Solarfeld Oberndorf hat Andreas Engl während seines Studiums die umweltfreundlichste Solaranlage Bayerns errichtet. Gemeinsam mit weiteren Betreibern von regenerativen Energieerzeugungsanlagen organisierte er sich unter dem Dach der Erzeugergemeinschaft für Energie in Bayern eG (EEB eG), um sich gemeinschaftlich im stark umkämpften deutschen Energiemarkt behaupten zu können.
Teilnehmer des Forums: HeimatUnternehmer vor Ort

Projektdaten

Projektgebiet
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Landshut

Ziele

Aufgrund der Tatsache, dass Ökostrom die Energiewende nicht unterstützt und weil es viele schlechte Stromanbieter gibt, gründete Andreas Engl nach der EEB eG die regionalwerke, als "Stadtwerke der Region".
Die regionalwerke unterstützen die EEB eG als Kooperationspartner und speziell im Hinblick auf das Post-EEG-Zeitalter als Vermarktungspartner. Die regionalwerke-Kunden erhalten keinen Ökostrom, der nur über einen Zertifikaten-Handel funktioniert, sondern erstmals die Möglichkeit zur Unterstützung einer regionalen und ökologisch nachhaltigen Energiewende.

Maßnahmenschwerpunkte


Die regionalwerke nehmen gemeinsam mit der EEB eG am BMWi-Forschungsprojekt "SMECS - smart energy communities" teil, mit dem Ziel der Marktreife für regenerativen Strom im Post-EEG-Zeitalter. Gleichzeitig arbeiten beide gemeinsam mit verschiedenen Unternehmen, Hochschulen und Stadtwerken mit der Blockchain-Technologie an einer außerbörslichen Handelsplattform für regenerative Energiemengen. Als Ziel für das Post-EEG-Zeitalter gilt die eindeutige Kennzeichnung von Energiemengen in der Erzeugung sowie im Verbrauch und die Abwicklung der Energieversorgung über ein digitales Ökosystem, wodurch Kostenvorteile für alle Seiten erzielt werden können.

Kontakt

Erzeugergemeinschaft für Energie in Bayern eG

Hauptstraße 59
84155 Bodenkirchen

Telefon: 08745/ 96 49 21-2
Telefax: 08745/ 96 49 21-4
Email: info@eeb-eg.de
www.eeb-eg.de