Mehrgenerationenhaus Weitnau

Für ein belebtes und gemeinschaftliches Ortszentrum

Hubert und Tristan Frommknecht

Hubert und Tristan Frommknecht
© Verwaltung für ländliche Entwicklung

Gemeinsam mit seinem Sohn Tristan investiert der Weitnauer Hubert Frommknecht in die Zukunft seines Heimatortes.
Zusammen bauen sie an einem Mehrgenerationenhaus mit Gewerbe- und Gastronomieräumen im Ortszentrum Weitnaus.
Statt das Grundstück, auf dem sich das sanierungsbedürftige Wirtschaftsgebäude des elterlichen Hofs befand, zu verkaufen oder ein privates Einfamilienhaus darauf zu bauen, ist es Hubert und Tristan wichtig, ihr Heimatdorf aktiv mitzugestalten.
Weil es nicht möglich war, das bestehende Gebäude zu erhalten, bauen sie jetzt ein neues Mehrgenerationenhaus mit acht Wohneinheiten in Passivhaus-Plus-Bauweise. Fünf Wohnungen sind seniorengerecht und drei für Familien ausgelegt.

Februar 2021

Regierungsbezirk: Schwaben

Nachhaltigkeit und Miteinander liegen den Beiden am Herzen. Auch die „Frommknechts Alpe“ in Weitnau steht für Regionalität und Bio-Produkte, aber auch für Naturbelassenheit und Gemeinschaft.
Für die zukünftigen Bewohner und Mieter der Wohnungen und der Räume des Mehrgenerationenhauses wünschen sich Hubert und Tristan ein harmonisches Miteinander und gegenseitige Hilfestellungen. Alt und Jung sollen sich im Idealfall ergänzen, um dies zu unterstützen sind gemeinsame Treffen und ein enger Austausch angedacht.


Das Gebäude soll Ende 2021 fertig gestellt werden. Durch viel Erfahrung im Hausbau packen die Frommknechts auch selbst an und sind fast jeden Tag auf der Baustelle tätig. In das Bauprojekt werden sie circa zwei Millionen Euro stecken – eine Investition, die sich für den ganzen Ort lohnen wird.



Projektgebiet
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Oberallgäu
Gemeinden: Weitnau


Kontakt
Hubert Frommknecht
Hoheneggstraße 18
87480 Weitnau
08375 / 97457