Projektansicht
  • Erlebniszentrum Silberhütte

    Vom Skilanglauf zum Mountainbike - Trial

Der „Förderkreis Skilanglaufzentrum Silberhütte“ mit ca. 1000 Mitgliedern hat als einer der ersten seiner Art über Jahrzehnte beispielgebend ein grenzüberschreitendes Netzwerk aufgebaut, und überregional viel bewegt.
Nur einen Kilometer entfernt liegt das Freibad Altglashütte), das durch einen ehrenamtlichen Förderverein mit ca. 300 Mitgliedern gerettet wurde (u. a. mit Förderung aus DorfR) und mit unkonventionellen Ideen betrieben wird.
Junge Akteure haben jetzt die Vereinsführung beim Skilanglaufzentrum neu übernommen, der Zahnarzt Frank Kiener und der Unternehmer Matthias Ziegler. Unterstützt wird das Engagement von zwei Landkreisen (TIR und NEW) und mehreren Kommunen, weil das Erlebniszentrum nicht nur auf der Landes- sondern auch auf einer Landkreisgrenze liegt.
Gerade diese HeimatUnternehmer mit unglaublichem Engagement brauchen professionelle Unterstützung und Begleitung. Via Carolina sorgt für supportive Leadership, damit ein nachhaltig tragendes Projekt mit Mehrwert für die Region umgesetzt und betrieben wird.

Umgesetzt werden soll „Erlebnis Silberhütte“ in den nächsten 5 Jahren von einem Bündnis:
A) Kommunen
- Landkreis Tirschenreuth
- Landkreis Neustadt an der Waldnaab
- Stadt Bärnau
B) Vereine
- Förderverein Langlaufzentrum Silberhütte (900 Mitglieder), federführend
- Förderverein Freibad Altglashütte (350 Mitglieder)
- Skiclub Zlaty Potok (300 Mitglieder, vorwiegend aus CZ)
C) Unternehmen
- Ghost
- Erdenwerk Ziegler
- Bayerische Staatsforsten
- Baumhotels Gunter Schmied

Bärnau ist im Mai 2017 offiziell der erste bayerisch-tschechische Universitätsstandort geworden. Die Universitäten Bamberg, Pilsen und Prag lehren hier ab jetzt experimentelle Archäologie. Mit den Studierenden bevölkern also künftig internationale junge Menschen die Region. Die Erfahrungen in anderen Studienorten zeigen: junge Menschen wollen nicht nur konsumieren, sondern aktiv mitgestalten. Genau dazu werden sie künftig auch auf der Silberhütte eingeladen. So werden beispielsweise in einer „Ökologischen Grenzstation“ und den dazugehörigen dezentralen Stationen ökologische und geschichtliche Besonderheiten aufbereitet und originelle Seminare, Touren und Workshops angeboten. Die Ausgangssituation ist vielversprechend. Beide Vereine agieren am und im „Grünen Band“.
Der Förderverein Freibad Altglashütte will jetzt einen kleinen Campingplatz (20 Stellplätze) errichten. Damit wird zum einen der großen Nachfrage von Naturliebhabern entsprochen und zum anderen eine Einnahmemöglichkeit geschaffen.
Der Unternehmer Gunter Schmied plant auf der Silberhütte ein Baumhotel (6 Baumhäuser) – eine ebenso passende wie spektakuläre Ergänzung am Ort.
Im Landkreis Tirschenreuth ist die Fahrradindustrie zuhause: Cube, Ghost und mehrere kleine Spezialisten haben hier ihre Heimat und produzieren hier. In den letzten Jahren wurde im Landkreis bereits viel in Fahrradwege investiert. Hier ist eine regionale Stärke entstanden, deren Weiterentwicklung in Form einer Diversifizierung auch rund um die Silberhütte angepackt wird: Teile des immer noch gut erhaltenen Grenzsteigs sollen als GrenzBiketrail ausgestaltet und in ausgewählten Bereichen neugestaltet werden (auch für Biathlon-Mountainbiking tauglich).
Der künftig ganzjährige Betrieb und die Kombination der geplanten Maßnahmen sorgen für Frequenz und somit für die Voraussetzung für eine angepasste Gastronomie mit regionalen Produkten. Nochmal ein Baustein zur Erhöhung der regionalen Wertschöpfung.
Das Bayerische Staatsministerium für Finanzen und Heimat unterstützt die Kommunen bei Aktivitäten im Bereich Marketing und Kommunikation. Hier ist dringender Handlungsbedarf.
Aus dem oben skizzierten 5-Jahres-Maßnahmenprogramm sollen ausgewählte Teile mit dem Bundesprogramm BULE realisiert werden:

Maßnahme 1:
Am Starthaus des Skilanglaufzentrums soll die befestigte Fläche vergrößert und damit ein Multifunktionsplatz (Grenzlandfeste, Spiel und Sport) gestaltet werden. Dieser ermöglicht gleichzeitig einen neuen Rundkurs, der ganzjährig befahrbar ist. Eric Frenzel, mehrfacher Weltmeister und Olympiasieger in der Nordischen Kombination, Vereinsmitglied und -förderer unterstützt diese Maßnahme.

Maßnahme 2:
Für die Ökologische Grenzstation ist bereits der ideale Standort gefunden. Die notwendige Ver- und Entsorgung ist geregelt. Mit dem Bundesprogramm soll für eine originelle Architektur, den Bau eines einfachen Holzgebäudes gesorgt werden. Dazu kommen ein speziell gestalteter naturnaher Außenbereich mit Wassererlebnisbereich und dezentrale Stationen, passend zu den Seminar- und Workshopangeboten.

Maßnahme 3:
Ein GrenzBiketrail soll im Detail geplant und ein Abschnitt anschließend umgesetzt werden. Dafür sind sowohl internationale Standards im sportlichen Bereich als auch die Belange von Natur und Umwelt zu berücksichtigen.

Projektdaten

Projektgebiet
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Landkreis: Tirschenreuth
Gemeinden: Bärnau
Natur-/Produktionsraum: HeimatUnternehmen Tirschenreuth
Projektlaufzeit
ab 2017

Ziele

Aufgabenstellung ist es, das „Skilanglaufzentrums Silberhütte“ unter Einbindung des Fördervereins des Freibads Altglashütte zu einem Erlebniszentrum mit Ganzjahresmöglichkeiten - durch Schaffung innovativer Angebote (z.B. Biathlon-Mountainbiking, Nordic Walking, Mountainbike-Trail) weiterzuentwickeln.