Der Wageshof

eine gemeinsame Heimat für Mensch und Tier

Eine Pferdekoppel im Sonnenuntergang

Der Wageshof in Ostheim vor der Rhön bietet viel Platz für Menschen, Tiere und Visionen
© Markus Büttner

Annabel Schnupp kündigte ihren Job als Industriemechanikerin und verwirklicht nun ihre Träume und Visionen am Bauernhof ihrer Großeltern. Dort sollen nämlich Menschen aller Generationen miteinander - und mit Tieren - zusammenleben, Natur erfahren und das zu schätzen wissen, was früher auf dem Land üblich war: Ein Mehrgenerationen-Bauernhof. Ihr ist bewusst, dass sie sich sehr viel vorgenommen hat und ihr Motto lautet: „Durch Mittelmaß ist noch nie etwas Großartiges entstanden:“

Senioren-Wohngemeinschaft als Lebenskonzept
Vor zehn Jahren gründeten Annabels Großeltern am Hof eine Senioren-WG, in der bis zu zwölf Seniorinnen und Senioren zusammenleben können. Dank der Gemeinschaft gibt es dort für die pflegebedürftigen Gäste Geborgenheit, Normalität und meist auch ein Stück Heimat. Annabel entschied, sich dort mit einzubringen und mitzuhelfen. Schließlich ist das Leben in der WG etwas anders als in einem klassischen Pflegeheim. Es steht die Selbstbestimmung der Mieterinnen und Mieter im Vordergrund: Gemeinsame Absprachen, freie Tagesgestaltung und Eigenverantwortlichkeit erhalten und fördern die Selbständigkeit der Menschen.
Die Bewohnerinnen und Bewohner können und dürfen sich am Hof mit einbringen und kleine Aufgaben übernehmen. „Wir möchten mit unserem WG-Konzept den Menschen am Hof ein würdevolles Altern ermöglichen. Über Wertschätzung, über die Zeit in der Natur und Vergemeinschaftung.“

Pferde-Pension
Am weitläufigen Hof in Ostheim gibt Annabel mit ihren Großeltern 17 Pferden ein Zuhause. In Vollpension. Das bedeutet für Annabel viel Arbeit aber auch noch mehr Erfüllung. Dabei ermöglicht das große Areal und die modernisierten Boxen eine art- und wesensgerechte Haltung der Tiere.
----
Phytotherapie
Annabel interessiert sich dafür, dass die Pflanzen und Kräuter, die in der Rhön wachsen, weit mehr sind als nur schönes Beiwerk. Um deren Wirkung besser zu verstehen und um auf natürliche Weise Krankheiten behandeln zu können, macht sie derzeit eine Naturheilkunde-Ausbildung. Sie plant, schon bald eine Phytotherapie-Praxis am Hof zu eröffnen. In Zukunft will sie die Kraft der Kräuter und der Tiere für ihre therapeutische Arbeit nutzen. Alpakas und andere Tiere sollen am Hof einziehen und diesen zusätzlich bereichern.

Neben all diesen vielen Aufgaben und Themenbereichen am Hof will Annabel immer weitermachen und den Hof zu einer Begegnungsstätte für alle Generationen weiterentwickeln. Weitere Visionen und Träume sind ein Hofkindergarten, bei dem die BewohnerInnen der Senioren-WG gemeinsam mit den Kindern den Tag verbringen sowie Ferienwohnungen mit Blick auf die einzigartige Rhöner Landschaft.



Projektgebiet
Regierungsbezirk: Unterfranken
Landkreis: Rhön-Grabfeld
Gemeinden: Ostheim v.d. Rhön


Kontakt
Annabel Schnupp
Frickenhäuser Straße 20-22,
97645 Ostheim vor der Rhön
info@wageshof.de

Juli 2022

Regierungsbezirk: Unterfranken