Arche-Hof Birk

Im Archehof Birk steht seit der Hofübernahme vor 20 Jahren nichts still. Seit 13 Jahren Biolandbetrieb, dann Demonstrationsbetrieb zum Thema moderner Ökolandbau, seit ein paar Jahren Archehof. Nachdem Barbara Birk sich immer schon mehr Tiere gewünscht hat und die Erhaltung der heimischen Rassen für beide sehr wichtig ist, entschieden sie sich drei vom Aussterben bedrohte Tierarten anzuschaffen und haben somit den Titel Archehof bekommen. Neben einem Muli, einer Ziege, verschiedenstem Geflügel leben also auch die selten gewordenen Rassen Original Allgäuer Braunvieh, braunes Bergschaf und Augsburger Huhn auf dem Hof.

August 2019

Regierungsbezirk: Schwaben


Der Archehof Birk macht Landwirtschaft wieder erlebbarer. „Wissen wo´s herkommt“ ist ihnen wichtig. Deshalb bieten sie für Gruppen oder Schulklassen verschiedene Erlebnisführungen an. Eine hausgemachte Verpflegung ist im Anschluss im gemütlichen Seminarraum möglich. Diesen Raum haben sie baubiologisch und mit Vollholzmöbeln ausgestattet, der besondere Flair ergibt sich durch eigene Baustoffe (wie Altholz/ Holz, Leder und Filz). Zum Tagen für Lehrgänge und Fortbildungen kann der Raum gebucht werden, das spezielle Bauernhofambiente unterstützt den Lernerfolg.

Einmal im Monat bieten Birks kostenlose Hofführungen und einmal pro Woche öffnen sie den Hof Laden. Dort vertreiben sie viele selbst hergestellte Dinge, z.B. Wurst, Käse, Eier, Wollprodukte – aber auch Produkte anderer Heimat Unternehmer wie zum Beispiel nachhaltige Lederprodukte von Julia Baiz. Damit der Einkauf zum Genuss wird, gibt es im Hofcafé in der Zeit Kaffee und selbstgemachten Kuchen.

Regierungsbezirk: Schwaben Landkreis: Oberallgäu Gemeinden: 87480 Weitnau-Hellengerst

Kontakt
Arche-Hof Birk
Helingerstr. 9
87480 Weitnau-Hellengerst

Tel: 08378/932669
archehof@bio-birk.de
www.bio-birk.de