Nachrichten
  • Rainer Bühner eröffnet seine neue Kaffeerösterei

    Am 5. Mai 2018 ist es so weit: Rainer Bühner und sein Team eröffnen die neue Filiale in Maria Bildhausen

    • 27.04.2018
    • Unterfranken
Am Samstag, den 5.Mai 2018 eröffnet HeimatUnternehmer Rainer Bühner ab 11:00 Uhr seine neuen Räume im Klosterladen in Maria Bildhausen. Neben einer Röstvorführung gibt es natürlich jede Menge Kaffee zu probieren.
Und wer schon einmal in Maria Bildhausen ist, kann auch gleich den Bienenlehrgarten von HeimatUnternehmerin Annette Seehaus-Arnold anschauen.
Es gibt also zwei gute Gründe, am Samstag nach Maria Bildhausen zu kommen.

Rainer Bühner (51) fährt mit den Händen durch die noch warmen und frisch gerösteten Kaffeebohnen, als würde er sie streicheln. Mit geschlossenen Augen nimmt er einen tiefen Zug und riecht an seinem schwarzen Gold, als wäre es das allererste Mal in seinem Leben. „Wahnsinn!“. Das ist seine Welt. Seit zwölf Jahren. Doch die Leidenschaft scheint auch seit über einer Dekade ungebrochen.
Wenn Rainer Bühner am kommenden Wochenende beim Frühlingsmarkt in Maria Bildhausen mit seinem „Rhön Kaffee“ offiziell in seine neuen Räumlichkeiten in der alten Klostermetzgerei einzieht, ist es für ihn weit mehr als eine Neueröffnung. Mehr als der nächste Schritt. Nach sieben Jahren Kaffeerösten in seiner Garage in der Wolfsgasse in Brendlorenzen, ist es ist für ihn ein weiteres Zwischenziel, ja ein Quantensprung auf seinem Weg.
Angefangen hatte alles mit einem eigenen Tischröster, der gerade einmal für ein paar wenige Tassen für sich und seine Nachbarn ausreichte. Jeden verdienten Cent hat er immer wieder in sein Projekt und seinen Traum, nämlich seine neue Röstmaschine, reinvestiert. Nun, nach vielen Säcken und nach vielen kurzen Nächten in der Zeit des Umbaus, steht er mit seiner Tochter Zoé neben dem „Baby“, wie er den großen, roten 30kg-Röster nennt. Endlich.

Autor: Markus Büttner