Naturnahe Gärten sind eine Wohltat für Flora und Fauna

Infoveranstaltung "Naturgarten" im Landkreis Landshut

Blühfläche im Naturgarten

Jede*r Gartenbesitzer*in hat die Möglichkeit mit der Gestaltung des eigenen Gartens positiv auf den Erhalt der Biodiversität einzuwirken!

03.08.2020


Ein naturnaher Garten ist ein Tummelplatz für viele Arten und bietet eine Lebendigkeit, die täglich etwas Neues entdecken lässt. Das war auf der Exkursion von Maria und Oliver Daxauer zu erleben. Das Team der Daxauer Landschaftspflege macht damit den abstrakten Begriff fühlbar.
Die Vielzahl der Besucher konnte sich selbst ein Bild davon machen, wie ein naturnaher Garten aussehen kann. "Naturnah und Verwildern ist nicht dasselbe" so Oliver Daxauer. Sehr zum Staunen der Besucher*innen erklärte der Experte, dass es für den Erhalt von Artenvielfalt entscheidend ist, dass gemäht wird und die Mähzeitpunkte sauber eingehalten werden.

Die Besucher waren überrascht und überzeugt sogleich.
"Diese Flächen sind pflegeleicht und wunderschön vielfältig! Das könnte man sich glatt überlegen."
Wichtig ist, dass bei der Auswahl des Saatguts darauf geachtet wird, die heimische Flora und Fauna nicht zu verfremden und - so Oliver Daxauer - dass man nicht zu dogmatisch vorgeht. Denn "in einer naturnahen Anlage sollen sich alle wohlfühlen - auch die Menschen!"