Dorfläden: Mit gutem Beispiel voran

Das Herzstück Horgau als Vorreiter für Bayern

Herzstück Horgau, eine Chance für Dorfläden, Beispiel in Schwaben

Die Herzstück-Läden der Herzstück Horgau eG erfüllen viele Kriterien aktiver Dorf-Supermärkte
© Herzstück Horgau eG

Dorfläden sind ein wichtiger Teil der DNA bayerischer Dörfer, doch sie haben es nicht gerade leicht, erfolgreich zu bestehen. Die Herzstück Horgau eG wird daher mit ihrem „Heimat-Abo“ in den Herzstück-Läden und ihrer starken regionalen Ausrichtung als vorbildhaft angesehen, einschließlich ihrer aktiven Vertrauensbasis zwischen Produzenten und Vermarktern.

In einer aktuellen Reportage des Bayerischen Rundfunks hat Unternehmerin Anja Dördelmann, die auch im Augsburger Land als HeimatEntwicklerin für andere Unternehmen aktiv ist, von ihrer Idee des „Heimat-Abo“ berichtet. Dabei geht es darum, dass Kunden gegen einen monatlichen Grundbetrag 20 Prozent Rabatt auf die meisten Produkte bekommen. Der Herzstück-Laden hat so einen stabilen Einnahmepuffer, und der Kunde kann neben seinen üblichen Einkäufen von zuverlässigen Rabatten profitieren.

Die unternehmerischen Herausforderungen von Inflation und steigendem Mindestlohn kann auch Anja Dördelmann mit ihrem Team nicht wegzaubern, doch macht sie als Good-Practice-Beispiel für die aktuellen bayerischen Entwicklungen Lösungsansätze sichtbar. In ihrer Netzwerkeinbindung für die Initiative HeimatUnternehmen hat die Herzstück Horgau eG Handels- und Denkwerkpartner. „Neue Ideen sind gefragt“, titelte die BR-Reportage, und Genossenschaftsvorsitzende Anja Dördelmann zeigt auf, dass sie mit unternehmerischen Überlegungen, ethischer Verantwortung und Weitblick in diesem Sinn die Herzstück Horgau eG führt.

17.06.2022

Regierungsbezirk: Schwaben