Das Allgäuer HEIMATwerk nimmt seinen Betrieb auf

Kursprogramm startet ab Ostern

Richard Hartmann vor der "Denkwerkstatt"

Richard Hartmann vor der "Denkwerkstatt"
© Verwaltung für ländliche Entwicklung

Nachdem das Allgäuer HEIMATwerk im vergangenen Herbst 2020 seine
„Denkwerkstatt“ in der Füssener Altstadt bezogen hat, startet dieses Jahr im Frühling das umfangreiche Kursprogramm.

11.02.2021

Regierungsbezirk: Schwaben

Ab Ostern gibt es Kurse aus den Themenreihen Backen, gesundes Kräuterwissen, Handarbeiten, Volkstanz und Trachtenherstellung.
Zu finden ist das gesamte Angebot auf der Facebook Seite des Allgäuer HEIMATwerks.

Die Denk-Werkstatt ist aber nicht nur „Schaltzentrale“ des HEIMATwerks. Die gemütlichen Räume sind auch ein Treffpunkt, der für Einheimische, Zugezogene und Gäste offensteht und diese gern und herzlich „auf einen Ratsch“ willkommen heißt.

„Viele Passanten werden neugierig, wenn sie die vor unserer Eingangstüre ausgestellte Füssener Tracht entdecken oder die Mundart-Zettel, die unseren Eingangsbereich schmücken.
Dann lade ich sie einfach ein hereinzukommen. So entstehen spontan interessanten Gespräche über Heimat, Brauchtum und Tradition“, erzählt HU und Initiator Richard Hartmann.

Aktuell arbeiten Richard und sein Team am Corporate Design, die Homepage befindet sich im Aufbau.

Kontakt:
Allgäuer HEIMATwerk
Drehergasse 40 ½
87629 Füssen
08362-9299325
hartmann@allgaeuer-heimatwerk.com