Nachrichten
  • Artikel: Ausrufezeichen in Berlin gesetzt

    • 05.02.2019
    • Oberpfalz
Die Oberpfalz stark vertreten in Berlin. Die Grüne Woche und das Zukunftsforum Ländliche Entwicklung liefern positive Signale für den ländlichen Raum. Mit dabei Alfred Wolf, Koordinator des Pilotprojekts Heimatunternehmen im Landkreis Tirschenreuth.

Der Artikel "Ausrufezeichen in Berlin gesetzt" befasst sich mit dem 12. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung bei der Grünen Woche in Berlin. Vor Ort konnte Alfred Wolf die Pilotinitiative HeimatUnternehmen im Landkreis Tirschenreuth als innovativen bayerischen Ansatz in der ländlichen Entwicklung vorstellen und zeigt somit auf, der ländliche Raum hat Zukunft.

Die Initiative Heimatunternehmen im Landkreis Tirschenreuth betreue zwischenzeitlich mehr als 20 Projekte, die das lokale Gemeinleben lebendiger und bunter, die Region lebenswerter und attraktiver machten.
Egal ob es um die Straußenfarm in Mitterhof bei Waldsassen, die Hollerhöfe mit dem Ersten Essbaren Wildpflanzenpark (EWILPA) in Waldeck oder das Zauberkabintett von Marco Knott und den Geschichtspark und das Archaeocentrum in Bärnau gehe: Die Region an der bayerisch-tschechischen Grenze habe mit ihren "Machern" Zukunft, so Wolf.