Advent kommt nicht in die Tüte

Regionaler Adventskalender im Breznbeutel

Apfent, Apfent...

...aber ins Sackerl. "Es gab Tage, da gab's nur Absagen. Wieder ein Weihnachtsessen weniger, das schon gebucht war", erzählt Andrea Brenner vom Regionalladen mit Bistro "machtSinn" in Holzkirchen. Corona lässt grüßen. Aber es hilft ja nix. Und so wurde sehr zielstrebig eine Idee vom letzten Jahr schnell geplant und noch schneller umgesetzt - der regionale Adventskalender. Der Inhalt 100 % regional, die Beutel 100 % Upcycling. Hier bewährte sich die fruchtbare Zusammenarbeit mit der Wirkstatt Oberland, die schon lange ihr Breznbeutelprojekt betreibt. Aus gespendetem Stoff und Faden werden Upcyclingsackerl genäht., die nach dem Advent wieder als Breznbeutel beim Bäcker verwendet werden können. Gefüllt mit regionalen Spezialitäten, geeignet für Firmen, die ihren Mitarbeitern eine kleine Vorweihnachtsfreude machen wollen. Weil: Der Advent und Weihnachten finden statt, ob mit oder ohne Corona.
Vorbestellungen unter servus@machtsinn.de

20.11.2020

Regierungsbezirk: Oberbayern