Susanne Neumann

Projekt Badehaus

Projekt: Kunst & Kultur im Badehaus Maiersreuth

Foto von Ulla Britta Baumer

Regierungsbezirk: Oberpfalz

Susanne Neumann war ursprünglich auf der Suche nach Lagerräumen, weil Lager und Atelier im alten Haus der Urgroßeltern in der Altstadt von Waldsassen aus allen Nähten platzten. Von einer Freundin kam der Hinweis auf das jahrelang leerstehende ehemalige Badehaus im benachbarten Maiersreuth. Ein kurzfristiger Ortstermin mit Bürgermeister Klaus Meyer, Markt Neualbenreuth, brachte das Projekt ins Rollen.
»In meiner künstlerischen Arbeit rücke ich gerne leerstehende geschichts­trächtige Bauwerke in den Fokus der Aufmerksamkeit. Meine Kunstinstallationen erinnern an die Historie des Hauses, an die Menschen, die dort mit ihren Wünschen und Geschichten verkehrten, so kann im Idealfall ein Gebäude vor dem Verfall bewahrt werden. Das ehemalige Badehaus in Maiersreuth ist so ein Ort.« Die Badegäste sind weitergezogen zum neu erbauten Sibyllenbad am Gemeindesitz Neualbenreuth. Im Dornröschenschlaf wartet das Objekt auf eine der Zeit und dem Ort angemessene Nutzung, und nun soll Kunst Einzug halten im alten Badehaus.

Susanne Neumann weiß als bildende Künstlerin um die Bedeutung optimaler Rahmenbedingungen für den schöpferischen Prozess. Sie konnte von Anfang an ein kleines Team (Andrea Lamest, Chriska Wagner, Michael Straus, Annette Spreitzer) von der Idee »Badehaus« begeistern; seitdem sind kaum zwei Jahre vergangen und das Projekt nimmt konkrete Formen an. Langer Atem, Kreativität und Netzwerken, das sind die besonderen Fähigkeiten der Oberpfälzer und gerade in der Kunst kann man von diesen Qualitäten profitieren.

Susanne Neumann wird zusammen mit dem Badehausteam und dem kürzlich gegründeten Verein Badehaus e.V. neue Facetten in das Kulturleben der nördlichen Oberpfalz und in die Köpfe, Herzen und Mägen der Menschen transportieren.

Die Tageszeitung "Der Neue Tag" berichtete über das Atelier im alten Badehaus in Maiersreuth im Artikel "
Ein Atelier im Maiersreuther Badehaus?"


BR Beitrag:
Susanne Neumann ist eine spannende Künstlerin, lebt in Italien und Wien, geboren aber ist sie in Waldsassen in der Oberpfalz. Dort wagte sie ein ungewöhnliches Kunstprojekt: die Wiedergeburt eines alten Badehauses. Beinahe hätte man es nämlich abgerissen, das alte Sybillenbad, ganz nah an der tschechischen Grenze. Dabei hat es spannende Geschichte und Geschichten zu erzählen.
Zwischen Spessart und Karwendel: Künstlerin im Badehaus vom 28.07.2018

Kontakt:
SUSANNE NEUMANN
mobil D +49 (0)173 5879588
mondo@susanneneumann.de
www.susanneneumann.de